Ladina Gisep Bachmann, beba it. web. grafik., Landquart

Vor rund zwei Jahren durfte ich Luana Menoud-Baldi während eines ihrer Engagements kennenlernen und schätzte von Anfang an ihre kompetente direkte und sehr freundliche Art. Als sie mich anfragte, ob ich dieses Projekt - unter anderem in den Bereichen Web, Grafik, Marketing, Kommunikation, in welchen wir seit mehr als 20 Jahren tätig sind - unterstützen möchte, zögerte ich nicht lange und habe ihr und der Familie Clément / Jost meine Ideen, Konzepte, Entwürfe und Skizzen zukommen lassen.

Die Reise beginnt

Im Juli 2019 begann unsere gemeinsame Reise offiziell. Bei einem Gespräch in Veytaux lernte ich Pierre und Grace kennen und sofort hatten wir einen guten Draht zueinander. Die Gespräche waren lebendig und interessant, wir knüpften einen roten Faden und inspirierten einander.

In den kommenden Monaten durfte ich viele Ideen einbringen, genoss das Vertrauen meiner Auftraggeber*innen, im Viererteam optimierten und feilten wir am Auftritt, an der Erscheinung, an verschiedenen Artikeln, die in der Boutique erhältlich sind - und zogen am gleichen Strick.

Auch bekam ich die Gelegenheit, mich in anderen Bereichen einzubringen. Von der Idee, wie der Shop gestaltet werden kann bis hin zur Kreation der Fort-Artikel und die Einrichtung des Shops durfte ich mich einbringen. Und in vielen anderen Bereichen wurde ich um Rat gefragt und meine Ideen wurden toll aufgenommen. Dafür bin ich unglaublich dankbar.
Das Jahr 2020 mit seinen Verschiebungen und Neuplanungen war sicherlich nicht leicht. Das Projekt, das im Juni grösstenteils hätte beendet sein sollen, zog sich in den Herbst, ja, fast in den Winter hinein. Die Koordination mit meinen anderen laufenden und neuen Projekten wurde zur Herausforderung, aber nicht wahr - frau hat ja in den letzten 20 Jahren gelernt, mit mehreren Bällen zu jonglieren!

So ist diese intensive Zeit mit Luana Menoud-Baldi, Grace Jost und Pierre Clément schon fast zu Ende. Ich freue mich jedoch, dass es noch einige kleinere Projekte gibt und ich somit immer noch ein wenig zur "Fort-Familie" gehören darf.

Von ganzem Herzen Danke

Auch wenn ich vor gut zwei Jahren fast nichts mit Militär am Hut hatte, so kann ich heute behaupten, dass mir dieses Projekt in Veytaux "den Ärmel hineingezogen hat", dass ich mich faszinieren liess und dass auch ich zu den staunenden Besuchern gehöre. Wenn ich durch diese Gänge laufe, dann erfasst mich eine Ehrfurcht - vor der Schweizer Geschichte, vor der Leistung der Männer in den 1940er Jahren und ich habe einen grossen Respekt vor den kreativen Köpfen und den fleissigen Händen, die diese neue Vision Wirklichkeit werden liessen.

Danke für dieses Abenteuer!

Ladina Gisep Bachmann
beba it. web. grafik., Landquart

 

 

Zurück

Top