Ein Projekt - drei Ausstellungen

Neue Technologien, ein spielerischer Ansatz und Interaktivität ziehen sich durch die drei Ausstellungen. Wert gelegt wird auf eine allgegenwärtige Emotion, die durch eine akustische und visuelle Atmosphäre verstärkt wird und so den Besucher in seine Entdeckungen eintauchen lässt. Unabhängig von Alter und Sprache wird das Augenmerk auf taktile Erfahrungen gerichtet.

Bei dem Besuch geht es in erster Linie um die Festung an sich, jedoch wird auch das Leben seiner Bewohner wiederspiegelt, die in diesem halben Jahrhundert ihre Spuren hinterlassen haben. Dies ist das Ziel der Ausstellung "Das Abenteuer des Soldaten", die unter der Leitung von Christian Welter, Kommandant des Fort de Chillon von 1980 bis 1995, als der letzte Wiederholungskurs in den Mauern stattgefunden hat, inszeniert wurde.

Das Museum der neuen Generation ist das erste Museum in der Schweiz, das dem Schweizer Réduit mit seinem westlichsten Punkt Fort de Chillon gewidmet ist. Die grosse Ausstellungshalle, die sich mit dem einzigartigen Verteidigungssystem auseinandersetzt, nähert sich dieser Thematik aus einer sachlichen und historischen Perspektive.

Im letzten grossen Saal erlebt der Besucher simulierte Seeschlachten, interaktive Karten der Schweiz und Europas und sogar Strategiespiele, welche das geografische und historische Verständnis fördert. Könnten Sie die Schweizer Kantone einordnen? Oder die Grenzen Europas zwischen 1939 und 1990 nachzeichnen? Schaffen Sie es, ein Sturmgewehr zu zerlegen und wieder zusammenbauen? Oder kennen Sie gar die vier Generäle, die die Schweiz angeführt haben? Diese und viele andere Entdeckungen, die genau so spannend und lehrreich sind, erwarten Sie …

#kinosaal #generalguisan #strategiespiele #virtuellerealtiät #schweizerkarte

Zurück

Top